Rintelner Narren bauen nach langer Vakanz neue Tanzgarde auf, Prunksitzung künftig eine Woche früher

Quelle Schaumburger Zeitung vom 27.05.2015

Rinteln. Der Rintelner Carnevals-Verein (RCV) „pflegt das Brauchtum des Karnevals“ und veranstaltet das Oktoberfest“, das mit 400 Teilnehmern im Brückentorsaal im Vorjahr faktisch ausgebucht war.

„Eine neue Garde, das ist toll und dazu auch eine tolle Trainerin“, drückte der stellvertretende Rintelner Ortsbürgermeister Kay Steding seine optimistische Einschätzung für weiteren Schwung im RCV aus. In Personalunion „als Elferrats-Mitglied und Mitglied des Männerballetts“ begrüßte er das Ende der Zeiten ohne eigene Garde, zu dem er neben Sebastian Westphal und Udo Schobeß auch persönlich in konzertierter Aktion beigetragen hatte. Und wie in etwa die wieder formierte Garde schon möglichst bald dem Rintelner Karneval die besondere Note verleihen soll, hatte Steffi Fromme als Trainerin mit ihrem neu gebildeten Kern-Team bereits zu Beginn der Hauptversammlung bei einem spontan beklatschen Einmarsch demonstriert.

„Ganz so wie früher“, lobten die Vollblut-Karnevalisten im Hotel „Stadt Kassel“ den kurzen Demo-Auftritt, der (Noch)-„Mini-Garde“, die nach Wunsch des RCV-Vorstands zügig aufgestockt werden soll. „Wir haben ja noch die Kostüme von der früheren Garde, die jetzt für die ersten Mädchen passend gemacht wurden, und wenn die nicht ausreichen sollten, dann würde der Vorstand eben weitere anschaffen“, versicherte Ulrich Seidel vom Elferrat.

Und damit nicht genug, bestätigte Westphal, denn mit der ebenfalls neu gebildeten Gruppe Wesernixen mit „jungen Damen ab 18 Jahren“ könne sich zusätzlich auch eine Abteilung für Showtänze herausbilden. Und „mit unserem quasi neuem Vereinsheim im (ehemaligen) Bremer Landschulheim“ stehe nach dem Abbruch der alten Schule in Todenmann auch bereits eine neue Trainingsstätte zur Verfügung. Darüber hinaus habe sich der Vorstand für die nächsten beiden Jahre unter anderem auch organisatorische Veränderungen vorgenommen. So durch die Aktualisierung der Satzung mit der Schaffung der Position eines Ehrenvorsitzenden, wobei er durchblicken ließ, dass sein Vorgänger Franz Josef Stöckl (30 Jahre im Amt) im kommenden Jahr der erste Empfänger dieser Würde sein dürfte.

Als weitere Veränderung kündigte Westphal an, die RCV-Prunksitzung solle künftig „um eine Woche vorverlegt werden“. Hauptgrund: „Damit die Gästedelegationen bleiben können (und am selben Tag nicht noch andere Verpflichtungen erfüllen müssen) und keine leeren Plätze (im Saal) hinterlassen“.

Auf jeden Fall muss der Vorstand, so wie bisher schon, ein großes Arbeitspensum bewältigen, um den Rintelner Karneval in Schwung zu halten, berichtete Sebastian Westphal. „Darum trifft sich der Vorstand auch alle 14 Tage“, um sein Jahrespensum zu bewältigen, zu dem neben fünf reinen Karnevalsveranstaltungen vor allem auch das Oktoberfest im Brückentorsaal gehört. Nächster Termin. Oktoberfest am 26. September mit „Rio Die Band“.

Bericht von VON WERNER GOPPE - Schaumburger Zeitung

flyer_dina6_20151.jpg