Neues Outfit für RCV-Tanzmäuse

"finanz-domicil" lässt die kleine Garde in dieser Session in professionellen Kostümen auftreten

RIN­TELN (s­te).

Wer ihnen zuschaut, dem geht das Herz auf. Die kleinen Mädchen der Tanzgarde des "Rintelner Carneval Verein" treten in dieser Session in professionellen Tanzkostümen auf, und das ist einer großzügigen Spende der Firma "finanz-domicil" in der Krankenhäger Straße 11 zu verdanken, für die der Geschäftsführer des Unternehmens, Rolf Stumpenhagen, jetzt die rot-weissen Kostüme offiziell übergab.

Als Dankeschön durfte er die neue Choreografie mitverfolgen, die zurzeit noch den letzten Schliff bekommt. Seit drei Jahren bauen die beiden Trainerinnen Jessica Riemenschneider und Stefanie Stiak im Rintelner Carneval Verein unter anderem mit Unterstützung von Melanie Sasse als Betreuerin die neue Garde der Karnevalisten aus der Weserstadt auf.

Die 16 Mädchen im Alter von fünf bis zehn Jahren haben bisher ausschließlich Showtänze einstudiert, erklärte Riemenschneider. Für den ersten "richtigen" Gardetanz hätten bislang noch die passenden Kostüme gefehlt.

Das hörte Rolf Stumpenhagen und weil er aus persönlicher Erfahrung weiß, dass eher Trikots für Jugendmannschaften von Fußball- oder Handballmannschaften, wie etwa in seiner Heimatstadt Lemgo gesponsert würden, sei sein Unternehmen gerne eingesprungen.

Foto: ste Stolz sind die Mädchen von der RCV-Garde, dass sie in der neuen Session in brandneuen Kostümen auftreten können. Rolf Stumpenhagen, Geschäftsführer der Firma "finanz-domicil" (h.r.), organisierte die großzügige Spende.

kostueme_tanzmaeuse.jpg

Stefanie Stiak und Jessica Riemenschneider als Trainerinnen sowie Melanie Sasse als Betreuerin freuen sich mit den Kindern.

RINTELN (ste).  
vom 17.12.2008

Visitenkarte Finanz-Domicil