Bockbieranstich zum 14. Mal im Brückentor

Schaumburger Wochenblatt Ausgabe vom 19.10.2011

RINTELN (ste).

"O‘zapft is!" So soll es am 28. Oktober beim 14. Rintelner Bockbieranstich wieder heißen. Und damit es nicht wieder zu einer Sabotage des Bierhahns kommt - wie im letzten Jahr vermutet - soll der Hahn unter besonderem Verschluss gehalten werden, bis zum Anstich des Fasses durch den Rintelner Bürgermeister. 

RINTELN (ste). "O‘zapft is!" So soll es am 28. Oktober beim 14. Rintelner Bockbieranstich wieder heißen. Und damit es nicht wieder zu einer Sabotage des Bierhahns kommt - wie im letzten Jahr vermutet - soll der Hahn unter besonderem Verschluss gehalten werden, bis zum Anstich des Fasses durch den Rintelner Bürgermeister.

Damit möglichst viele Männer an diesem Event teilnehmen, erhalten sie in diesen Tagen wieder Post mit der Einladung zum 14. Bockbieranstich im Brückentor. Alle diejenigen, die bereits einmal bei dieser Männersause dabei waren und sich dabei angemeldet hatten, erhalten diese Einladung. Aber keine Angst, wer noch nicht zu diesen "Auserwählten" gehört, kann trotzdem eine Karte erwerben. Im Versicherungsbüro Stöckl im Stormweg sind zu den Geschäftszeiten Eintrittskarten zum Preis von 15 Euro zu bekommen. An der Abendkasse kostet diese Karte dann 17 Euro. Und für diesen Eintrittspreis wird auch wieder einiges geboten. So gibt des den Jahrgangskrug wie in den Jahren vorher zum Mitnehmen für die heimische Hausbar. Selbstverständlich ist er beim Anstich gefüllt mit dem edlen Bock aus der "Schaumburger Sudpfanne". Darüber hinaus gibt es wieder eine humorvolle Bockbierrede und viel Musik. Für die musikalische Seite sind diesmal die Damen und Herren der Schützenkapelle aus Kathrinhagen-Hülsede zuständig. Und man wird es kaum glauben, auch Musiker aus den heimischen Gefilden haben schon so manche Bierzeltfete zum absoluten Tollhaus gemacht. Die Bockbierrede wird diesmal eine Frau halten. Und diese ist über die heimische Männerwelt bestens informiert und wird so manche Indiskretion von prominenten und bekannten Herren zum Besten geben.

Für das leibliche Wohl wird wieder der Party-Service von Veit Rauch sorgen. So kann die nötige Grundlage für den diesjährigen Bock nach Bedarf gelegt werden. Wer noch nicht mit den Anmeldekarten versorgt ist, der sollte sich umgehend im Versicherungsbüro Stöckl (Telefon 5005) melden und für sich und die Freunde Karten ordern.Foto: ste